Unsere Wasserbetttechnik

Wasserbett Prinzip

Das unterstützende oder tragende Element in einem Wasserkern ist einfach WASSER. Schwimmen auf Wasser, sowie ein Schiff, beruht auf dem Archimedes Prinzip. Wir als Mensch können nach dem gleichem Prinzip auf Wasser schwimmen (vorausgesetzt unsere Lungen sind mit Luft gefüllt). Schwimmen auf Wasser ist schwerelos-ähnlich. Deshalb benützt man bei Wasserbetten den Begriff 'schwebend schlafen.'
In einem Schwimmbad schwimmen Sie beinahe komplett unter der Wasseroberfläche weil der menschliche Körper leicht schwerer ist als Wasser. Das Wasser passt sich Ihrer Körperform komplett an. Da ihr Körper beim Liegen in einem Wasserbett, durch die Wasserbettenfolie und der Auflage vom Wasser getrennt wird, liegen sie höher. Denn die Folie und die Auflage haben eine nicht so hohe Anpassungsfähigkeit wie Wasser. Bei einem schwimmenden Objekt ist der Gegendruck vom Wasser immer überall gleichmäßig stark. Sie werden überall, gleichmäßig perfekt unterstützt, was das Wasserbett zu dem idealen Schlafsystem macht.

Zwevend slapen

Wasser ist sehr beweglich und deshalb wird diese Beweglichkeit mit einem Beruhigungs-System gedämpft. Durch die Nutzung von Fliesmatten und/oder Schaum sind wir in der Lage ein sehr breites Spektrum von Beruhigungsstufen an zu bieten, von keiner bis zu sehr fest.
Menschen die im Beckenbereich etwas schwerer sind, sinken in diesem Bereich etwas tiefer ein, daher die Option Beckenunterstützung als zusätzlicher Komfort.

Als Hersteller haben wir festgestellt das unsere Kunden sich hauptsächlich in zwei Gruppen einteilen lassen: zum ersten die Gruppe die eher dem klassischen schlafen auf Wasser anhängig sind und ein bisschen Beweglichkeit als angenehm empfinden. Eine zweite Gruppe die gerne das Gefühl vom schlafen auf einer trockenen Matratze bevorzugen aber in Kombination mit den Vorteilen eines Wasserbettes. Für beide haben wir die perfekte Matratze.
Bitte beachten Sie das jedes Schlafsystem oder Matratze, trocken oder Wasserkern eine Anpassungsphase braucht. Viele schlafen ab der ersten Nacht wie Dornröschen, andere brauchen ein paar Tage Gewöhnung. Die meisten Wasserbettschläfer wollen danach nicht mehr auf Ihr Wasserbett verzichten!

Kleine Bemerkung wenn Sie Wasserkerne vergleichen im Fachhandel: Beruhigungsstufen und Typen sind nicht absolut. Jeder Hersteller hat seine eigene Konstruktion und Benennung. Ein 100% beruhigter Wasserkern von Marke A ist daher nicht unbedingt identisch vom Gefühl her wie ein 100% beruhigter Wasserkern von Marke B.

Mehr Info bezüglich unsere Wasserkerne finden Sie hier.

Heizung

Ein Wasserbett soll, auch im Sommer, geheizt werden.
Sie entscheiden selber welche Temperatur Ihnen am angenehmsten ist, dies ist unterschiedlich von Person zu Person, hängt ab von der Temperatur im Schlafzimmer und Bettbezüge. Standard ist 28°C, was übereinstimmt mit der Gefühlstemperatur von unserer Haut.
Im Winter können Sie selbstverständlich die Temperatur etwas höher einstellen, z.B. 30°C. Das Wasserbett fühlt sich dann komfortabel warm an. Nie mehr in ein kaltes Bett steigen!
Im Sommer können Sie die Temperatur runter fahren bis auf 25°C, das Wasserbett fühlt dann angenehm kühl an. Daher unser Slogan “Wasserbetten sind cool, Wasserbetten sind hot!” Gehen Sie nie tiefer, dann kühlen die Muskeln zu stark ab und Sie wachen morgens mit einem unangenehmen Gefühl auf.

Bei einem dualen System liefern wir für jeden Wasserkern eine separate Heizung mit, damit können Sie individuell Ihre jeweilige Temperatur einstellen.

Standard liefern wir keramische Heizungselemente mit 240W Leistung.
Das Heizungselement ist Wasserdicht, hat eine Überhitzungsschutz und ist ausgezeichnet mit TÜV und GS Zertifikate.
Der Verbrauch des Elementes hängt von der eingestellten Temperatur ab sowie die Umgebungstemperatur und Ihrer Bettwäsche. Im Schnitt wird der Verbrauch bei 1KWh pro Tag liegen. Im Winter vielleicht etwas mehr, im Sommer dann wieder etwas weniger. Ein geringer Beitrag für viel Komfort.

Die meisten unserer Wasserbetten sind mit einer Isoliermatte zwischen Wasserbettbodenplatte und der Heizung ausgestattet wodurch Wärmeverlust nach unten hin, eingeschränkt wird. Zusammen mit dem Schaumrahmen, der Auflage und Ihrer Bettwäsche wird die Wärme im Bett gehalten.
"Energieeffiziente" Elektroheizung ist ein Märchen. Ein elektrisches Heizungselement hat immer eine Leistungsfähigkeit von 100%, nur die Isolation im Bett ist wichtig.
Die Wärme die trotzdem noch an der Umgebung abgegeben wird ist nicht verloren. Sie macht einen indirekten Beitrag zur Erwärmung der Schlafzimmer.

Unterschiedliche Wasserbettteile
Diese Abbildung zeigt ein Beispiel von einem Schnitt des Armada Wasserbettes mit dualem System, Combi-Fix Auflage und Standard Sockel.
1 Auflage

Die Auflage wird über den Wasserkern gezogen, schützt den Kern und sorgt für den Auffang von Schweißreste.

2 Auflage Mittelreißverschluss

Diese Option macht es möglich die Auflage, in zwei Teilen, in der eigenen Waschmaschine zu waschen.

3 Wasserkern

Das wichtigste Teil von Ihrem Wasserbett. Detaillierte Info finden Sie hier.

4 Beruhigungsstufen

Die Beruhigungsstufen in Ihrem Wasserkern sorgen für mehr oder weniger Bewegung vom Wasser.

5 Isotrenner

Schützt die Seiten des Dual-Wasserkerns und beschränkt den Temperaturaustausch unterschiedlich eingestellten Heizungselementen.

6 Sicherheitsfolie

Die Sicherheitsfolie schützt das Bett bei einen eventuellem defekt des Wasserkerns. Unsere Sicherheitsfolien aus eigener Produktion sind Maß-geformd, geschweißt und genäht.

7 Heizungselement(e)

Das Heizungselement wird zwischen Sicherheitsfolie und Isoliermatte am Fußende vom Bett montiert.

8 Thermostat

Der Thermostat kann beliebig hinter dem Bett gelegt werden. Sie benutzen den Thermostat nur einige Male pro Jahr. Bei diesem Beispiel ist die Option 'Kabelführung' abgebildet.

9 Schaumkeile

Die Schäume bilden eine Form die den Wasserkern oder die Wasserkerne unterstützt. Eine entsprechend hohe Densität sorgt für die notwendige Form- Festigkeit. Die Schaumkeile sind mit eine verstärkte Textilschicht verkleidet.
Dass gesamte der Schäume bildet einen sanften Rahmen, daher der Begriff 'Soft-side' was das ein-und aussteigen in oder aus dem Bett vereinfacht. (Ehemalige sog. "Hard-Side" Wasserbetten hatten eine harte Holzkante.)

10 Soft-side

Der Wasserbettrahmen (Soft-side) besteht aus Kunststoffprofile oder harter Schaum. Dies ist die Basis, der Rahmen des Wasserbettes.
Unsere Wasserbetten sind alle ausgestattet mit scharnierenden Schäume damit die Auflage frei mit dem Körper mit bewegt.
Das Bett machen ist einfach und alle Standard-Spannbettlaken passen.
Das untere, sichtbare, Teil vom Bettrahmen (Soft-side) wird mit einem Kunstleder oder Stoff aus der Kollektion bezogen.
Dieser Rahmen, zusammen mit den Schäumen nennen wir im Fachhandel ein Split-Wasserbett.
Unsere Wasserbetten sind 4 geteilt, dies macht das Aufbauen und der Transport, auch durch engere Treppen und Eingänge leichter.

11 Sockel

Formt zusammen mit den Gewichtsverteiler (no. 12) die Basis, der Sockel vom Wasserbett.
Der Sockel ist aus Melamin Holzimitation gefertigt oder mit Stoff, Kunstleder oder Spiegelimitation verkleidet.
Der offene Raum unter dem Bett kann als Stauraum mit Schubladen oder Tresor genützt werden.

12 Gewichtsverteiler

Verteilen das Gewicht gleichmäßig.

13 Isoliermatte

Beschränkt Wärmeverlust.